Was Sie wissen müssen, um ein russisches Visum zu erhalten

Wie bekommt man ein russisches Visum

Ausländische Staatsbürger benötigen für die Einreise in die Russische Föderation ein russisches Visum. Ausnahmen bestehen für Bürger von Ländern, mit denen die Russische Föderation.

Russlandsvisum ist ein Dokument in Ihrem Reisepass, das eine Reise nach Russland für eine bestimmte Zeitperiode erlaubt. Ein Visum zeigt Einreise- und Ausreisedaten, ihre Reiseangaben, Reisepass-Daten und manchmal Ihr Foto. Es wird ausgestellt durch Russische Botschaft oder Russisches Konsulat.

Um ein russisches Visum zu erhalten, benötigen Sie ein Einladungsschreiben (oder ein Visa-Support-Dokument). Die Einladung kann von einer russischen Organisation ausgestellt werden, die über eine spezielle Referenznummer verfügt und beim Ministerium für auswärtige Angelegenheiten akkreditiert ist. Die vollständige Liste der Unterlagen, die für ein russisches Visum erforderlich sind, finden Sie beim russischen Konsulat in Ihrem Land (diese Liste kann von Land zu Land verschieden sein). Liste der Konsulate der Russischen Föderation.

Beantragen Visum-Einladung Zahlen Sie online Erhalten Sie in 5 Minuten!

Arten der russischen Visa

Welches Russlandvisum Sie beantragen, hängt von der Länge des geplanten Aufenthaltes in Russland und dem Zweck des Besuches ab. Ob Sie beabsichtigen, das Land zu verlassen und während der Gültigkeitsdauer zurückzukehren, ist auch ein Faktor bei der Wahl der Art des Visums. Im folgenden finden Sie Erläuterungen zu den Bedingungen und Anforderungen für die wichtigsten Arten von Russlandvisa und wie sie zu beantragen sind.


  • Touristenvisum

    Ein Touristenvisum ist das einfachste und billigste russische Visum. Es ist ein Visum für eine einmalige Einreise, gültig für die angegebene Dauer Ihres Aufenthaltes in Russland, bis zu 30 Tagen. Visa-Support-Dokumente für Touristenvisa (Tourist-Bestätigung und Touristen-Voucher) werden von den meisten russischen konsularischen Dienststellen als gefaxte oder eingescannte Kopien akzeptiert. Für einige Nationalitäten und einige Abteilungen ist jedoch die ursprüngliche Einladung erforderlich. Sie sollten sich beim nächstgelegenen russischen Konsulat oder der Botschaft informieren

    Wir bieten Ihnen die notwendigen Antragsunterlagen für ein Touristenvisum.

  • Privatvisum

    Ein privates Visum ist gültig für längstens 90 Tage und ist für diejenigen vorgesehen, die Verwandte oder Freunde in Russland besuchen wollen. Die Einladungen werden in Russland von Privatpersonen ausgestellt und sind normalerweise nicht über Agenturen erhältlich. Die offizielle Einladung für ein Privatvisum wird durch das russische Außenministerium oder seine regionalen Vertreter ausgestellt, den Migrationsservice. Die Originaleinladung muss beim Antrag auf ein Privatvisum vorgelegt werden.

  • Geschäftsvisum

    Geschäfts- oder kommerzielle Visa, gültig für 90 Tage, sechs Monate oder ein Jahr, berechtigen Sie, in Russland geschäftlich tätig zu sein, aber keine Vollzeitarbeit aufzunehmen. Geschäftsvisa können für Einmal-, Doppel- oder Mehrfacheinreisen ausgestellt werden. Reisende mit einem russischen Geschäftsvisum können allerdings innerhalb von jeweils sechs Monaten nicht länger als 90 Tage in Russland bleiben. Dies bedeutet, dass Personen, die in Russland Vollzeit arbeiten wollen, sicherstellen müssen, dass ihre Arbeitgeber lizenziert sind, ihnen ein Arbeitsvisum zu beschaffen.

    In den meisten Fällen müssen Sie die Originaleinladung für den Antrag auf ein russisches Geschäftsvisum vorlegen. Manchmal muss sie per Telex an die Konsularabteilung geschickt werden, bei der Sie das Visum beantragen. Bitte erkundigen Sie sich beim nächstgelegenen russischen Konsulat oder der Botschaft.

    Wir besorgen Ihnen die notwendigen Unterlagen für den Antrag auf ein Geschäftsvisum. Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail: support@ivisa.ru

  • Transitvisum

    Transitvisa werden ausgestellt für Personen, die durch das Gebiet der Russischen Föderation zu einem weiter entfernten Ziel reisen. Wenn Sie auf einem Transitflug sind, sich weniger als 24 Stunden in Russland aufhalten und den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen wollen, benötigen Sie kein russisches Visum. In allen anderen Fällen müssen Sie ein Transitvisum beantragen. Seine Gültigkeitsdauer beträgt normalerweise drei Tage für Flugreisen und zehn Tage für Bahnreisen.


Visafreie Reise nach Russland

Die Länder, deren Bürger ohne Visum nach Russland reisen können, sind in vier Gruppen aufgeteilt mit unterschiedlichen Anforderungen und unterschiedlichen Beschränkungen für die Dauer des Aufenthalts. Auch wenn Sie ohne Visum nach Russland einreisen können, benötigen Sie doch einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über das voraussichtliche Datum Ihrer Ausreise hinaus gültig ist, sowie möglicherweise weitere amtliche Dokumente. Denken Sie auch daran, dass Sie sich, auch wenn Sie kein russisches Einreisevisum benötigen, nach Ihrer Ankunft beim Föderalen Migrationsdienst anmelden müssen.


  • Gruppe 1

    Bürger der Länder der GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) dürfen sich bis zu 90 Tage ohne Visum in der Russischen Föderation aufhalten.

    Länder: Aserbaidschan, Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan, Ukraine.

  • Gruppe 2

    Die Bürger dieser Länder dürfen sich in der Russischen Föderation ohne Visum für bis zu 90 Tage innerhalb von jeweils 180 Tagen aufhalten, vorausgesetzt, sie üben während ihres Aufenthaltes keine kommerzielle oder arbeitsbezogene Tätigkeit aus.

    Länder: Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Israel, Nicaragua, Peru, Venezuela.

  • Gruppe 3

    Die Bürger der Länder in dieser Gruppe können bis zu 30 Tage ohne Visum in der Russischen Föderation bleiben. Während ihres Aufenthaltes in Russland sind sie nicht berechtigt zu arbeiten.

    Länder: Kuba, Montenegro, Serbien (mit biometrischem Pass), Thailand, Hongkong (bis 14 Tage).

  • Gruppe 4

    Die Bürger dieser Balkanstaaten können ebenfalls ohne Visum bis zu 30 Tage in Russland bleiben, müssen bei der Einreise aber auch touristische Dokumente (Tourist Confirmation & Tourist Voucher) oder eine amtliche Einladung vorweisen.

    Länder: Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien.

    Es ist bereits möglich, ohne ein Visum auf Kreuzfahrtschiffen für bis zu 72 Stunden nach St. Petersburg zu fahren (unter der Bedingung, dass Sie auf dem Schiff schlafen und von einem autorisierten Reiseleiter begleitet werden), ebenso wie mit den Fähren von Stockholm, Helsinki und Tallinn.


Migrationskarte

Bei der Einreise in die Russische Föderation müssen Sie eine Migrationskarte ausfüllen. Gegebenenfalls werden die Besucher aufgefordert, ihre Visumdaten auf der Migrationskarte anzugeben. Bei der Ankunft am Zielort in der Russischen Föderation muss die Migrationskarte dem Gastgeber übergeben werden (Hotel, Eigentümer der Privatunterkunft usw.), der für die Eintragung des Gastes in die Migrationsakte verantwortlich ist.

Die Meldung über die Ankunft des ausländischen Staatsbürgers in der Russischen Föderation muss der lokalen Agentur des Föderalen Migrationsdienstes innerhalb von sieben Werktagen nach der Ankunft vorgelegt werden. Für diese Meldung ist die Gastgeberseite (Hotel, Eigentümer der Privatunterkunft usw.) zuständig.


Visa-Registrierung

Alle ausländischen Reisenden in der Russischen Föderation müssen beim Föderalen Migrationsdienst der Stadt oder Region registriert werden, in der sie sich innerhalb von sieben Tagen nach ihrer Ankunft aufhalten.

Alle ausländischen Reisenden in der Russischen Föderation müssen beim Föderalen Migrationsdienst der Stadt oder Region registriert werden, in der sie sich innerhalb von sieben Tagen nach ihrer Ankunft aufhalten. Wenn Sie mit einem Touristenvisum reisen und in einem Hotel wohnen, wird die Anmeldung normalerweise vom Personal an der Rezeption am ersten Tag ihres Aufenthalts vorgenommen und alles, was Sie tun müssen, ist, ihnen Ihren Pass und die Migrationskarte zu übergeben. Dasselbe gilt, wenn Sie eine Wohnung über eine Agentur mieten. Wenn Sie mit einem Geschäftsvisum reisen, ist das einladende Unternehmen für die Registrierung verantwortlich. Wenn Sie ein Privatvisum haben, dann muss der russische Staatsbürger, der Sie eingeladen hat, Sie anmelden. Die Anmeldung kann er bei den lokalen Niederlassungen des Föderalen Migrationsdienst oder bei jedem Postamt vornehmen. Dazu müssen Sie erneut Ihren Pass und Migrationskarte vorlegen, um den Vorgang abzuschließen.

Wenn Ihr Vermieter, aus welchem ??Grund auch immer, nicht bereit ist, Sie anzumelden (trotz seiner gesetzlichen Verpflichtung), gibt es immer Agenturen in den großen Städten, die Sie gegen eine Gebühr anmelden.

Beantragen Visum-Einladung Zahlen Sie online Erhalten Sie in 5 Minuten!